Schutz und Herberge seit 1628
Schutz und Herberge seit 1628

 

So erreichen Sie uns:

 

Rufen Sie uns an:

+49 (0) 67 23-80 90

 

Senden Sie ein Fax:

+49 (0) 67 23-78 20

 

Schicken Sie eine Mail:

info@hotel-schwan.de

 

Mai 2017: weitere 11 Zimmer fertiggestellt

Bereits Anfang Mai 2017 wurden 11 weitere Zimmer nach einer aufwändigen Renovierung und Sanierung iherer Bestimmung übergeben. Auch diese Zimmer wurden komplett neu ausgestattet und gestaltet, erhielten topmoderne Bäder, neue Fußböden und natürlich auch wieder von einer örtlichen Schreinerei maßgefertigtes Mobilar. Alle Zimmer wurden in besonderer Weise allergikerfreundlich ausgestattet.

Saisonabschluss im Schwan

Das Team hinter dem Team: Jörg Krick, Henning Wegter, Michael Warm

Das hätten die drei Akteure hinter den Kulissen selber nicht gedacht: Nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga der Volleyballer hatte man zunächst "Klassenerhalt" als Ziel ausgegeben. Das man dann aber erst im 3. Playoff des Halbfinals um die Deutsche Meisterschaft die Saison beenden würde, gilt in Volleyballkreisen (und auch beim Team selber) als Sensation. Vor Allem hatte man Rekordmeister und Titelverteidiger Friedrichshafen im 1. Playoff nach 0:2 Sätzen Rückstand noch in den Tiebreak gezwungen und das Spiel dann auch noch für sich entschieden. Das Saisonende feierten Team und Mannschaft und ca. 100 weitere Gäste im Schwan. Die Hotelleitung, selber mittlerweile vom Volleyballfieber befallen, freute sich mit der gesamten Mannschaft über den erreichten 3. Platz der Liga. Nach dem Sektempfang im Hotel schiffte man auf der "Robert Stolz" ein. Das Schiff legte umittelbar am Hotel an und präsentierte den Gästen den Rheingau von seiner spannendsten Seite: vom Fluss aus! Nach einer 3-stündigen Tour mit vielen Reden und einem üppigen Buffet an Bord kehrte man noch einmal im Schwan ein. Die letzten Gäste gingen um 24 Uhr! Der Schwan bedankt sich, dass er wieder einmal Gastgeber der Uniteds sein durfte und erwartet mit Spannung die kommende Saison.

United Volleys im Schwan

Team, Trainer und Sponsor

Volleyball ist sicherlich in Deutschland noch eine Randsportart. Wer aber einmal bei einem Spiel der United Volleys Rhein Main in der Fraport Arena in Frankfurt dabei war, der hat "Lunte gerochen". So war es nicht verwunderlich, dass der Hautsponsor der Uniteds, die ceterion AG, sich in besonderer Weise bei der Mannschaft um Trainer Michael Warm für eine sensationelle Hauptrunde bedankte. Bereits in der ersten Saison nach dem Aufstieg aus der 2. Liga konnte die Mannschaft die Hauptrunde mit dem 3. Platz beenden. Nur die absoluten Top-Teams Friedrichshafen und Berlin sortierten sich vor ihnen ein.

Nahzauberei mit Remo Kell

In den Playoffs schalteten die Uniteds den TV Ingersoll Bühl mit zwei klaren Siegen (jeweils 3:0) aus und ziehen nun in's Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft ein. Und so hatte Thorsten Göbel, Vorstand der ceterion AG, für diesen Abend noch etwas ganz besonderes vorbereitet: Remo Kell war angereist, der in Frankfurt ein kleines aber sehr feines close-up Theater unterhält und mit seiner Nahzauberei bereits Michael Schumacher, Michael Jackson und andere Prominente beeindruckte. Im Schwan zauberte er für und verzauberte die Uniteds.

Weshalb diese Veranstaltung im Schwan stattfand, erklärte Olaf Larsen-Schmidt, Geschäftsführer des Hotels, den jungen Sportlern und nutzte die Gelegenheit über die bereits begonnene Neuausrichtung des Hotels und die weiteren Planungen zu informieren. Während einer Hausführung konnten die Gäste historische Zimmer ebenso bestaunen wie auch bereits die topmodernen Zimmer, die in den kommenden Tagen, bis Mitte April, fertiggstellt werden.

Thomas Weinsheimer

 

Perspektivlosigkeit...

 

...ist wahrhaftig nicht das, was die kreative Arbeit von Thomas Weinsheimer hinter seiner Kamera kennzeichnet. Er ist in seiner Heimat, dem Rheingau, unterwegs und entdeckt Orte und Bauwerke durch das Objektiv "bewusster, nimmt deren Schönheit anders wahr" und sieht die "Schönheit des Rheingaus nicht mehr als Selbstverständlichkeit". Weinsheimer betrachtet es als "Glück hier leben und arbeiten zu dürfen".

Der 46-jährige Weinsheimer ist ein gebürtiger Rheingauer, lebt seit einigen Jahren zwar in Mainz, bezeichnet sich selbst aber als waschechten Rheingauer. Und wer mit ihm spricht, der glaubt ihm das sofort. Sein Beruf als Beamter bei der Wasserschutzpolizei Rüdesheim verbindet ihn mit der Region in ganz besonderer Weise.

Burg Rheinfels (Foto: Weinsheimer)

Und auch seine Fotografien sprechen diese Sprache: Sie faszinieren den Betrachter in einer unbeschreiblichen Art.

"Eigentlich waren wir auf der Suche nach künstlerischen Ausstattungen für unsere Hotelzimmer und Flure. Wir suchten nach typischen Rheingauer Motiven, aber eben nicht die klassischen Postkartenidyllen, nicht die Motive Weinbau und "Weinseeligkeit", erklärt Olaf Larsen-Schmidt, geschäftsführender Gesellschafter im Hotel Schwan. Auf Facebook entdeckte er dann einige Fotos von Thomas Weinheimer. Der Kontakt war schnell hergestellt, nach einem ersten Treffen war klar: "Das machen wir!" Das Kind einer Dauerausstellung war geboren.

 

Am 10. September 2015 um 19 Uhr eröffnen wir gemeinsam mit Thomas Weinsheimer die Dauerausstellung offiziell mit einem kleinen Sektempfang. Rund 50 großformatige Exponate nehmen den Betrachter mit auf eine unglaubliche Reise quer durch den Rheingau. "Ich bin überzeugt, dass selbst der Rheingauer Motive findet, die er so, wie Weinsheimer sie ablichtet, noch nie gesehen hat", ist Larsen-Schmidt überzeugt. "Wir freuen uns auf viele Interessierte, die ganz nebenbei noch einen Blick in den Schwan und das gerade erst sanierte Gästehaus werfen wollen!"

 

Die Eröffnung war ein Riesenerfolg! Interessierte, die sich die Ausstellung später noch anschauen wollen, melden sich bitte zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten an der Rezeption im Hotel. Gerne öffnen wir unsere Türen für Sie!

 

Modernisierung abgeschlossen

Doppelzimmer executive

 

Am 3. April 2015 war es endlich, endlich so weit: nach 5-monatiger Sanierungs- und Modernisierungsphase ist unser beliebtes Gästehaus wieder am Start. Es entstanden moderne Zimmer mit neuen Böden, von einer örtlichen Schreinerei maßgefertigten Möbeln und topaktuelle Bäder mit ebenerdigen Duschen. Alle Zimmer verfügen über einen Schreibtisch und HD-Flatscreens mit internationalem SAT-TV.

 

vom 16. Mai 2015

Nationalmannschaft im Schwan

Die U 19 Volleyball-Nationalmannschaft

 

Auf dem Weg zur Europameisterschaft in der Türkei legten die 14 U19-Nationalspieler und Ihr Trainer- und Betreuerstab einen Zwischenstop in Oestrich-Winkel ein. Nicht nur die reine Körpergröße beeindruckte, sondern auch das Engagement der jungen Männer und ihrer Trainer, die schon das ein oder andere Opfer leisten, um sich dem Sport in dieser Weise zu widmen. Gleiches gilt auch für die Betreuer der Nationalmannschaft.

 

Der Schwan und "seine Mannschaft" wünscht in jedem Fall viel Erfolg bei der anstehenden Aufgabe.

 

vom 25.03.2015

Die Arbeiten sind abgeschlossen

 

Die Arbeiten an Dachrinne und Fassade wurden zwischenzeitlich beendet, und das Gerüst konnte weitestgehend abgebaut werden. Lediglich der Pavillon bleibt noch einige Tage eingerüstet, da die Balkone im 1. OG einen neuen Belag erhalten. Auch die Terrasse vor dem Hoteleingang konnte durch Steinmetzmeister Robert Frank Schmidt fertiggestellt werden. Es wurden 56 Quadratmeter spaltrauher und handbekanteter roter Sandstein und 1 t entsprechender Pflastersteine verarbeitet.

 

vom 30. November 2014

Gut zu wissen...

 

Die Saison neigt sich dem Ende, und wir nutzen den Herbst, um den Schwan in den nächsten Tagen rheinseits einzurüsten.

 

Der Grund ist so einfach wie nachvollziehbar: das Hotel bekommt eine neue Dachrinne und Holzelemente der Dachgauben werden neu gestrichen.

 

Gleichzeitig beginnen wir mit der Neuanlage der "kleinen Terrasse" vor dem Hoteleingang, einem Projekt, das nach denkmalrechtlicher Genehmigung aufgrund von Lieferschwierigkeiten des roten Sandsteins leider verzögert wurde.

 

Das Hotel bleibt natürlich geöffnet, und unsere Cafèbetrieb läuft uneingeschränkt weiter, und Sie genießen immer Freitag bis Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr frisch gebackene Kuchen und Torten, Kaffeespezialitäten und Feines aus der Winzerküche bei bester Aussicht auf Vater Rhein...

vom 14. Oktober 2014

Wir sind gestartet! Waren Sie dabei?

duftender Kaffee, verführerischer Kuchen

 

Alles lief fast planmäßig, und wir konnten durchstarten:

 

Seit dem 23. Mai genießen Sie in unserem neu gestalteten Pavillon feinste Kaffeespezialitäten, hausgemachte Kuchen und Torten oder, wer es mag, die ein oder andere herzhafte Rheingauer Leckerei. Bei gutem Wetter verwöhnt Sie unsere wieselflinke Service-Crew auch wieder auf der Sonnenterrasse. In jedem Fall haben Sie allerbeste Aussichten auf Vater Rhein..

 

Wir sind dann vom Start weg immer Freitag, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 14.00 bis 18.00 Uhr für Sie da und freuen uns auf "alte" Bekannte und viele neue Gäste!

 

vom 2. Juni 2014

"Jans" - Eine Geschichte von Eltern und Kindern

Lesung einer Novelle von Anna Seghers

11. November 2014, 19 Uhr (Saaleinlaß 18 Uhr)

 

 

Hannelore Hoger (Bild: Jim Rakete)

 

Hannelore Hoger ist eine der erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen und arbeitete u. a. mit Alexander Kluge, Volker Schlöndorff und Helmut Dietl in zahlreichen Bühnen-, Film- und Fernsehproduktionen zusammen. Seit 19 Jahren steht sie als Bella Block vor der Kamera – eine Rolle, für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

Die Erzählung Jans muss sterben ist ein frühes, wenig bekanntes Meisterstück, das posthum von Seghers Sohn in den Papieren der Autorin entdeckt wurde, die sie bei ihrer Flucht aus Paris zurücklassen musste. Es ist die Geschichte von Marie und Martin Jansen, die ihre Liebe füreinander scheinbar unmerklich verbraucht haben, und die all ihre Sehnsüchte unmerklich an ihren Sohn knüpfen. Eine unausgesprochene Überforderung greift Raum und unterwandert die Normalität. Das Psychogramm einer jungen Familie, in Krise und unerwartetem bitter-süßen Glück präzise zu gestalten ist der jungen Autorin Anna Seghers eindrucksvoll gelungen. Jans muss sterben wurde nach ihrem Tod im Jahre 2000 von ihrem Sohn zur Veröffentlichung freigegeben.

 

Tickets gibt's hier: Tourismusbüro Rüdesheim, Buch Untiedt Geisenheim u. Eltville, Rheingauer Reisetreff Geisenheim, Plattenstübchen Geisenheim, Reisebüro Dahn Oestrich-Winkel, Galeria Kaufhof Wiesbaden

Hotel garni?

"Nichts für mich", denken Sie vielleicht?

 

Aber warum für eine Leistung zahlen, die Sie möglicherweise gar nicht in Anspruch nehmen werden?

 

Rund um unser Hotel gibt es eine wunderbare Auswahl an sehr guten Gastronomiebetrieben: vom Bistro über die Pizzeria bis hin zu erstklassigen Restaurants, die hohen handwerklichen Anspruch pflegen. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.

 

Und selbst mit Sternen dekorierte Restaurants erreichen Sie mit dem Auto oder dem Taxi innerhalb von maximal 10 Minuten. Gerne reservieren wir einen Tisch für Sie!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hotel Schwan Betriebsgesellschaft mbH